Google – Werbung:

Yesica Bopp kämpft in Montevideo

Zu einem „Auslandseinsatz“ ist die argentinische WBA-Halbfliegengewicht-Weltmeisterin Yesica Bopp (31(13)1-0) mit ihrem Team aufgebrochen. Am heutigen Abend wird sie als eine der Hauptkämpferinnen der Veranstaltung in Montevideo gegen die Kolumbianerin Olga Julio (25(18-16(8)-2) antreten. Die Halle, in der gekämpft wird, ist die Basketballarena „Penarol Palace“ mit einer Kapazität von über 5000 Zuschauern.

Beide Boxerinnen kennen sich bereits von einem Kampf im Jahr 2011. Damals gelang es Bopp, ihre Gegnerin bereits in Runde 2 KO zu schlagen. Sie deckte Olga Julio mit einer Serie von Kopftreffern ein und zwang sie auf die Knie. Der Ringrichter zähle sie aus und lies die offenbar „schwer beeindruckte“ Kolumbianerin nicht weiter kämpfen. Ob sie diesmal mehr Erfolg gegen „La Tuti“ hat, muss man bezweifeln. Sie ist zwar seit 9 Kämpfen ungeschlagen, hatte aber auch nur schwächere Gegnerinnen. Favoritin in diesem Kampf ist Bopp, die vielleicht sogar wieder einmal zu einem KO-Sieg kommen könnte.

Im zweiten Hauptkampf wollen die Lokalmatadorin Chris Namus (22(8)-4(1)-0) und die Argentinierin Yamila Esther Reynoso (8(7)-1-3) um den vakanten IBF-Titel im Halbmittelgewicht kämpfen. Chris Namus ist vielleicht noch ein Begriff. Sie kämpfte 2016 gegen Cecilia Braekhus um 5 Titel, scheiterte aber im Gerry Weber Stadion Halle / Westfalen an der Norwegerin mit einer eindeutigen Punktniederlage (3x 90:100).

In den Kampf gegen Reynoso geht die Lokalmatadorin als haushohe Favoritin. Die Argentinierin ist genau das, was man schlechthin als „handverlesen“ bezeichnet. Ihr Kampfrekord sieht zwar recht gut aus, aber ihre bisherige Gegnerschaft bestand nur aus Anfängerinnen. Sie trägt den argentinischen Meistergürtel im Weltergewicht, aber das ist bei ganzen 3 Boxerinnen absolut keine Zauberei. Die anderen Beiden haben jeweils nur einmal im Ring gestanden. Da ist es wohl nicht schwer, die Nr. 1 zu sein.

Erinnert man sich an die “Hoch-Zeiten” des deutschen Frauenboxens, wurde es hierzulande kaum anders gemacht. Die “Heldinnen” kämpften gegen Gegnerinnen, die mit Bedacht ausgewählt waren. Letztendlich kam und kommt es immer darauf an, die Stars der Show leuchten zu lassen. Die meisten Fans in der Halle oder Zuschauer an den Bildschirmen haben diese Hintergrundinformationen nicht. Man wird sich freuen, die Publikumslieblinge Bopp und Namus siegen zu sehen. Alles Andere wäre eine undenkbare Sensation.

Der erste Kampf zwischen Yesica Bopp und Olga Julio:

YouTube Preview Image
Translator:
Banner 5
Höffner - Wo Wohnen wenig kostest!
Beate Uhse - Fashion
BOXENplus auf Facebook
MEDIONshop
Archive
Aktionsbanner Lotto 300x250
maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek
www.HelloFresh.at
Ballon 300x250
www.hagebau.de
Sportsshoes.com DE 1
Hard & Heavy Tickets bei www.eventim.de
300x250 Fitness-Tracker
abnehmen.de
Corsagen und Pinup Fashion im Zugeschnürt Shop