Google – Werbung:
November 2017
M D M D F S S
« Okt    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  
72h-Sale_160x600
160x600_Wide_Skyscraper.jpg
Der Hein Gericke Deal des Tages. Bis zu -75%, aber nur von 20-22 Uhr
160x600 Fallschirm Tandem
Damen Allgemein 160x600
Motorradbekleidung und Zubehör shoppen bei Hein Gericke
maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek

Nikki Adler: Ich kann es kaum erwarten!

Fotos: Team Adler

Am Samstag ist es endlich soweit. Die mehrfache Profi-Weltmeisterin Nikki Adler (16(9)-0-0) kämpft in Detroit gegen die Doppelolympiasiegerin Claressa Shields (3(1)-0-0). Dabei geht es um den Supermittelgewicht-Titel des Verbandes WBC von Nikki Adler und den vakanten IBF-Titel. Shields kann auf eine lange Amateurkarriere und 2 Olympiasiege verweisen. Darüber hinaus trägt sie den WBC-Silverbelt im Supermittelgewicht. Damit ist sie qualifiziert genug, auch um den „richtigen“ Gürtel zu kämpfen.

Bereits am Sonntag ist Nikki Adler mit ihrem Trainer Rene Friese nach Detroit abgereist. In ihrer Ecke wird auch Cornerman Jörg Hohmann aus Magdeburg zu finden sein. Die wochenlange Vorbereitung in Aschersleben bei Rene Friese ist gut gelaufen. Als Trainingspartner musste u.a. Patrick Rokohl herhalten, der ebenfalls von Friese trainiert wird. Im Sparring simulierten der Südamerikaner Lopez-Lopez Litetio und die Hallenserin Lisa Cielas den Boxstil von Gegnerin Claressa Shields. Nikki Adler sagte vor ihrer Abreise, dass sie optimal vorbereitet ist.

In Detroit wurde das deutsche Team freundlich empfangen und gut untergebracht. Es gab bereits einen Besuch und ein paar lockere Trainingseinheiten im legendären Kronk-Gym. Alles läuft nach Plan. Heute wurde eine Pressekonferenz abgehalten, die auf Facebook weltweit zu verfolgen war. Nikki Adler sagte unserer boxenplus.de/Boxwelt.com Redaktion anschließend, dass sie es kaum noch erwarten kann, endlich in den Ring zu steigen.

Auf die Frage, ob sie nach dem Kampf noch ein paar Tage Ferien in den USA dranhängen wird, wenn sie schon einmal dort ist, gab es eine erstaunliche Antwort: „Nein, ich Mache am Montag wieder ganz normal meinen Job.“ Das muss man(n) Nikki Adler erst einmal nachmachen: In der Nacht auf Samstag in Detoit eine Doppel-WM gegen eine der besten Boxerinnen der Welt boxen, dann der Rückflug und Montag wieder ganz normal der Job als Zustellerin bei der Post arbeiten. Man kann nur hoffen, das die Post und ihre Kunden zu schätzen wissen, wer da für sie arbeitet.

Wir wünschen Nikki Adler und ihrem Team einen guten und erfolgreichen Fight in Detroit. Für beide Boxerinnen ist dieser Kampf der schwierigste ihrer bisherigen Karriere. Nikki Adler ist sich sicher, dass nix passieren kann, wenn die Tagesform stimmt. Bleibt uns nur zu hoffen, dass es ein faires Urteil gibt, wenn die Punktrichter nach 10 Runden ihr Urteil fällen.

Wer sich den Kampf live ansehen möchte, hat auf der Internetseite DAZN.com am Samstag ab ca. 4:30 Uhr die Gelegenheit dazu. DAZN ist kostenpflichtig (9,99 € / Monat, erster Monat frei, jederzeit kündbar). Das Abo lohnt sich, denn zum Monatsende wird auch Mayweather vs McGregor live auf DAZN.com übertragen. Allein für dieses Event müssen die Boxfans in den USA ca. 90 Dollar bei „Showtime“ bezahlen.

Translator:
Banner 5
Höffner - Wo Wohnen wenig kostest!
BOXENplus auf Facebook
MEDIONshop
Archive
Aktionsbanner Lotto 300x250
maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek
www.HelloFresh.at
Ballon 300x250
www.hagebau.de
Sportsshoes.com DE 1
Hard & Heavy Tickets bei www.eventim.de