Google – Werbung:

Layla McCarter vs Melissa Hernandez 4.0 – Punktsieg für McCarter

Fotos: Ryan Hafey

Bereits zum 4.mal standen sich am Samstag in Birmingham / Alabama Layla McCarter (38(9)-13-5) und Melissa Hernadez (22(7)-7(1)-3) gegenüber. Der Kampf fand auf der Undercard zum WBC-WM-Fight zwischen Deontay Wilder und Chris Arreola statt. Eigentlich sollte die 4. Begegnung beider Boxerinnen schon ein paar Wochen früher stattfinden. Als das Angebot von Deontay Wilder kam, in Birmingham zu boxen, wurde der Kampf vertagt.

Nach den beiden Kämpfen im Jahr 2007 stand es zwischen McCarter und Hernandez 1:1. Im Jahr 2014 sollte durch einen dritten Kampf die Entscheidung her, wer die bessere Boxerin ist. Damals gewann McCarter mit 2x 80:72 und 79:73 eindeutig nach Punkten.

Auf die persönliche Anfrage hin, weshalb jetzt ein 4. Kampf nötig wird, antwortete Layla McCarter unserer Redaktion: „Ich finde einfach keine passenden Gegnerinnen mehr. Entweder die Gegnerin stimmt nicht oder die Finanzierung steht nicht. Melissa Hernandez wollte es noch einmal wissen und ich bin bereit für diesen Kampf. “

Gegenwärtig ist die Situation im Frauenboxen leider nicht besser als vor 5 oder 10 Jahren. Bis auf wenige Länder stagniert die Lage. Lediglich in Mexiko und Argentinien genießt das Frauenboxen einen hohen Stellenwert und ist so angesehen wie das Boxen der männlichen Kollegen.

Den 4. Kampf konnte erneut Layla McCarter für sich entscheiden. Manche Runden waren sehr eng, aber McCarter hatte immer ein paar Hände mehr im Ziel. Die Punktrichter entschieden mit 80:72, 79:73 und 78:74 zu Gunsten der 37-jährigen Layla McCarter aus Las Vegas. Ob mit dem 4. Kampf nun die Quadratur des Kreises perfekt ist oder nicht, wird man sehen.

Translator:
Banner 5
Höffner - Wo Wohnen wenig kostest!
BOXENplus auf Facebook
MEDIONshop
Archive
Aktionsbanner Lotto 300x250
maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek
www.HelloFresh.at
Ballon 300x250
www.hagebau.de
Sportsshoes.com DE 1
Hard & Heavy Tickets bei www.eventim.de