Google – Werbung:
Oktober 2018
M D M D F S S
« Sep    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
72h-Sale_160x600
160x600_Wide_Skyscraper.jpg
160x600 Fallschirm Tandem
Damen Allgemein 160x600
6 Euro Gutschein

Kenia Enriquez vs Jessica Nery Plata – Kampf um den WBC-Interim im Halbfliegengewicht

Am Samstag wird es zwischen den beiden jungen mexikanischen Boxerinnen Kenia Enriquez und Jessica Nery Plata um den WBC-Interim-Titel gehen. Kenia Enriquez war bereits im Jahr 2014 kurzzeitig WBO-Weltmeisterin im Fliegengewicht und trägt jetzt den Interim-Gürtel des Verbandes WBC. Ihr Ziel ist klar: Sie will im 2. Anlauf eine „richtige“ Weltmeisterin werden.

Enriquez hatte diesen Gürtel im Mai durch einen TKO 3 Sieg gegen Mariana Salinas erobert. Schafft sie es, auch Jessica Nery Plata zu besiegen, kommt sie einem Kampf um den „richtigen“ Titel ein ganzes Stück näher. Die gegenwärtige Weltmeisterin ist Esmeralda Moreno, die trotz ihrer Punktniederlage gegen Jessica Chavez im Finale des Fliegengewichtsturniers um den Diamond-Belt ihren Titel im Halbfliegengewicht behalten konnte.

Beide Boxerinnen gehören mittlerweile schon zur „3. Generation“, die das mexikanische Frauenboxen repräsentieren. Das Frauenboxen war in den frühen 90er Jahren des vergangenen Jahrhunderts in Mexiko noch verboten und fand nur bei „Underground-Veranstaltungen“ statt. Erst Ende der 90er Jahre starten Boxerinnen wie Mariana Juarez, Ana Maria Torres und an 2001 auch Jackie Nava ihre erfolgreichen Karrieren. Die zweite „Welle“ brachte Boxerinnen wie Jessica Chavez, Esmeralda Moreno oder Ibeth Zamora Silva in die Spitze der Rankings. Jetzt folgen ihnen junge Boxerinnen wie Enriquez (24) und Plata (23) nach. Beide haben zusammen genommen bereits 40 Kämpfe vorzuweisen und jeweils nur eine Punktniederlage im Kampfrekord.

Kenia Enriquez

Es ist erstaunlich, wie erfolgreich das mexikanische Frauenboxen mittlerweile geworden ist. Der Boxsport wird in Mexiko allgemein schon als Volkssport gesehen. Die Zuschauer bejubeln die weiblichen Kämpferinnen genau so wie die Männer. Aus den unzähligen mexikanischen Trainingshallen kommt ständig Nachwuchs. Man kann gespannt sein, ob und wann sich das Frauenboxen auch in anderen Ländern so gut in die Breite entwickelt wie in Mexiko.

Translator:
Höffner - Wo Wohnen wenig kostest!
BOXENplus auf Facebook
MEDIONshop
Archive
Ballon 300x250
www.hagebau.de
Sportsshoes.com DE 1
Hard & Heavy Tickets bei www.eventim.de