Google – Werbung:
November 2017
M D M D F S S
« Okt    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  
72h-Sale_160x600
160x600_Wide_Skyscraper.jpg
Der Hein Gericke Deal des Tages. Bis zu -75%, aber nur von 20-22 Uhr
160x600 Fallschirm Tandem
Damen Allgemein 160x600
Motorradbekleidung und Zubehör shoppen bei Hein Gericke
maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek

Kampfsport-Event in Ljubljana

Fotos: Mirko Skoko / Rainer Gottwald

Die Tivoli-Halle in Ljubljana / Slovenien war am Samstag Schauplatz einer großen Kampfsport-Veranstaltung. Promoter Rudolf Pavlin und Matchmaker Mirko Skoko haben sich alle Mühe gegeben, dem Publikum einen spannenden Kampfabend zu bieten. Beschränken wir uns hier auf das klassische Boxen. Bisher kannte man in Deutschland nur einen international erfolgreichen Boxer aus Slovenien: Jan Zavec. Der ehemalige SES-Boxer hat im Jahr 2015 seine Karriere beendet.

Jetzt ist es ausgerechnet eine junge Frau, die internationale Titel gewinnt und vielleicht vor einer großen Boxkarriere steht. Gemeint ist Ema Kozin, die einzige aktive Boxerin des Landes. Bisher gab es erst ganze 3 Frauen aus Slovenien, die sich im Profiboxen versucht haben. Die beiden Anderen sind nicht mehr aktiv.

Am Samstag was Ema Kozin die Hauptkämpferin der Veranstaltung. Sie lieferte sich mit der Kenianerin Florence Muthoni einen Fight über volle 10 Runden. Die Punktrichter entschieden mit 96:94, 97:93 und 99:91 zu Gunsten von Ema Kozin. Lohn der Arbeit war der WM-Gürtel des Verbandes WBF und der International-Titel des Verbandes WBC. Bereits im September wurde Ema Kozin durch einen Punktsieg in Deutschland über Elena Sikmashvili aus Georgien Weltmeisterin des Verbandes WBU.

Am Ring anwesend war auch eine Trainingsgruppe aus Karlsruhe, die von Manager Rainer Gottwald angeführt wurde. Die Boxer, u.a. Vincent Feigenbutz, absolvieren gerade ein Trainingscamp in Slovenien. Auch ein Boxer aus ihrer Mitte stand in Ljubljana im Ring. Der gebürtige Iraner Ehsan Rouzbahani trainiert in Karlsruhe und kämpfte in der Tivoli-Arena gegen den Kroaten Marko Martinjak. Resultat war ein klassischer KO 1-Sieg für den Neu-Karlsruher. Entgegen der momentanen Boxrec-Statistik war das bereits der 4. Profikampf von Ehsan Rouzbahani innerhalb von 4 Wochen. Die fehlenden Fights werden nachgetragen. Der 29-jährige hat eine beeindruckende Amateurkarriere hinter sich. Er boxte sowohl bei der “WSB” (2012/13 Astana Arlans) als auch 2014 bei der “AIBA – Pro Boxing”. Er wurde dabei Sieger im Halbschwergewicht. Ehsan Rouzbahani holte Medaillen bei internationalen Turnieren / Meisterschaften und war 2x für den Iran bei olympischen Spielen dabei. Wir werden in naher Zukunft gesondert über ihn berichten.

Ebenfalls im Schwergewicht war Marc de Mori zu sehen, der zum ersten mal nach seiner Niederlage gegen David Haye wieder im Ring stand. Auch er siegte durch KO 1. Sein Gegner war der aus Budapest angereiste Laszlo Toth. Weitere Fights ergänzten diesen Kampfabend.

In Ljubljana gibt es mehrere Boxgyms und durch solche Veranstaltungen wird der Boxsport in Slovenien weiteren Auftrieb bekommen. Der Kampfsport wird in Slovenien gefördert. So gibt es z.B. bei der Universität Ljubljana ein Sport- u. Freizeitprogramm, bei dem jeder Student 60 Stunden kostenloses Boxtraining in Anspruch nehmen kann.

Translator:
Banner 5
Höffner - Wo Wohnen wenig kostest!
BOXENplus auf Facebook
MEDIONshop
Archive
Aktionsbanner Lotto 300x250
maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek
www.HelloFresh.at
Ballon 300x250
www.hagebau.de
Sportsshoes.com DE 1
Hard & Heavy Tickets bei www.eventim.de