November 2019
M D M D F S S
« Okt    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  
72h-Sale_160x600
160x600_Wide_Skyscraper.jpg
160x600 Fallschirm Tandem
6 Euro Gutschein

Ina Menzer nach siegreichem Abschiedskampf WIBF – Superchamp

wibf super champ

Neben dem vakanten WIBA-Titel und dem WBF-Interim ging es gestern Abend in Mönchengladbach auch um den WIBF „Super-Champ“ Gürtel, der extra zu diesem Anlass ausgelobt wurde. Ina Menzer war über Jahre hinweg eines der WIBF-Aushängeschilder und sollte auf diese Art im Falle eines Sieges über Goda Dailydaite noch einmal besonders geehrt werden.

Man kann durchaus sagen, dass es im Hauptkampf des Abends das erwartete harte Gefecht gab. Ina Menzers Strategie war es offenbar, in ihrem letzten Kampf einen bestmöglichen Eindruck zu hinterlassen. Deshalb versuchte sie von Beginn an Akzente zu setzen. Im 3. Durchgang überraschte sie Goda Dailydaite 2 mal mit hart geschlagenen linken Führhänden, die ihre Wirkung nicht verfehlten und zu kurzzeitigen Bodenbesuchen führten. Menzer verschaffte sich so einen Respekt und es war für Dailydaite wahrscheinlich der Moment wo sie zwischen Aufgeben oder Kampf entscheiden musste. Sie entschied sich für letzteres und konnte nachdem sie sich einigermaßen erholt hatte, in einigen guten Aktionen und mit großem Kämpferherz unter Beweis stellen, dass sie zu Recht für diesen Abschiedskampf ausgewählt wurde.

IMG-20130825-WA0002

Ina Menzer zeigte sich in ihrem letzten Kampf bis aufs Äußerste konzentriert und boxte routiniert wie zu besten Zeiten, während Goda Dailydaite unbedingt darauf aus war, in diesem Gefecht nicht vorzeitig besiegt zu werden. Das war nicht nur wegen Menzers pausenlosen Angriffen schwierig, sondern gewiss auch wegen des feuchten Ringbodens, mit dem nicht nur sie ihre Schwierigkeiten hatte. Dailydaite musste zwar bis zum Ende der letzten Runde ihr Heil zeitweise in der Flucht suchen, kam aber in jeder Runde selbst zu guten Aktionen und stellte sich nicht minutenlang an die Ringseile um ihre Prügelstrafe zu kassieren, wie man das vielleicht von anderen Boxerinnen her kennt. Auch wenn Goda Dailydaite in diesem Kampf mindestens 8 von 10 Runden abgeben musste, konnte sie erhobenen Hauptes den Ring verlassen. Sie wird aus diesem Gefecht ihre Erfahrungen mitnehmen und in Zukunft in neuen Kämpfen ihr Können unter Beweis stellen. Man konnte während des gesamten Kampfes deutlich erkennen, dass auf beiden Seiten ein hoch motivierter Kampfwillen vorhanden war, was einem vielleicht besonders „schönen“ Kampf verhinderte. Das war für Beide kein leichter Sparrings-Fight, den man gegen eine von vorn herein unterlegene Gegnerin einfach mal so locker runter boxt. In einigen Situationen wirkten Beide etwas verkrampft, was wohl der hohen Motivation geschuldet war.

Dieser Abschiedskampf war der letzte Auftritt von Ina Menzer im Ring, was aber nicht ausschließt, dass sie dem Boxsport in irgend einer anderen Weise treu bleiben wird. Sie sprach nach dem Kampf von Erleichterung und auch davon, dass Goda eine schwierige Gegnerin war. Goda Dailydaite gab nach dem Kampf an, dass sie eine starke Ina Menzer erwartet habe, was sich auch bestätigte. Es war sicherlich klug von Ina Menzer, bereits in einer der frühen Runden dieses Kampfes ihre Gegnerin schwer anzuklingeln. Dieser Plan ging wohl auf und sorgte für ein siegreiches Gelingen ihrer Abschiedsvorstellung vor heimischem Publikum.

Der Weserkurier zeigt eine kleine Fotostrecke zu Ina Menzers Abschied: (Klick)

Translator:
BOXENplus auf Facebook
Archive
www.hagebau.de
Bild
Sportsshoes.com DE 1
Bild
Bild
Bild
Bild