Google – Werbung:
Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
72h-Sale_160x600
160x600_Wide_Skyscraper.jpg
160x600 Fallschirm Tandem
Damen Allgemein 160x600
6 Euro Gutschein

Christina Hammer vs Maria Lindberg – 1. April Dortmund

Bild: Eroll Popova // SES Boxing

Die Veranstaltung am 1. April in Dortmund mit Marco Huck vs Mairis Briedis bekommt einen zweiten Hauptkampf. Es wird ein Rematch zwischen WBO- und WBC-Weltmeisterin Christina Hammer ud Maria Lindberg geben. Beide Boxerinnen standen sich bereits 2011 in Usti (Tschechien) gegenüber. Damals endete der Kampf mit einem Punktsieg für Christina Hammer.

Hammer vs Lindberg 2011

Hammer vs Lindberg 2011

Die Boxkarriere von Maria Lindberg ist eine wechselvolle Geschichte. Sie hat in ihrer schwedischen Heimat wegen einer Kopfverletzung aus der Amateurzeit keine Profiboxlizenz bekommen und boxt mit einer deutschen Lizenz. Sie wurde Weltmeisterin der Verbände WIBA, WIBF und GBU im Halbmittelgewicht. Die Karriere stagnierte etwas und Lindberg stand relativ selten im Ring. Ihr aktueller Kampfrekord: 15(8)-1-2. Die einzige Niederlage ihrer Karriere gab es gegen Christina Hammer.

Das es jetzt zu einem Rematch kommt, versteht die 39-jährige als größte Chance ihrer boxerischen Laufbahn. Sie lebt nach einigen Jahren Hamburg wieder in ihrer Heimatstadt Malmö.

Maria Lindberg sagte im schwedischen Blatt „Expressen“:

„Ich habe schon viele Male darüber nachgedacht, das Boxen aufzugeben. Aber in mir steckt immernoch eine treibende Kraft, die mir sagt “Gib nicht auf“. Jetzt mit fast 40 Jahren, bekomme ich die größte Gelegenheit und ich will das Beste daraus machen. (…) Hammer ist schwierig zu boxen. Ich bin aber eine bessere Boxerin als 2011 und ich denke, dass ich eine gute Chance gegen sie haben werde. Das ist meine letzte Chance auf einen großen Titel und ich bin bereit sie zu nutzen.“

Hammer vs Lindberg 2011

Hammer vs Lindberg 2011

Chistina Hammer ist Weltmeisterin der Verbände WBO und WBC. Es ist nich nicht genau erklärt worden,, ob es bei dem Kampf „nur“ um den WBC- oder um beide Gürtel gehen wird. Im Falle einer Niederlage Hammers wären wohl beide Gürtel „futsch“. Ebenso sicher wäre dann allerdings auch ein 3. Kampf zwischen beiden Boxerinnen. Hammers Kampfrekord: 20(9)-0-0. Dazu kommt ein umstrittenes „No-Contest“-Urteil aus dem Kampf gegen Ann-Sophie Mathis.

Christina Hammer sagte zum anstehenden Rematch:

„Ich freue mich mega, dass ich am 1. April in der Dortmunder Westfalenhalle im Vorprogramm des Huck Kampfes boxen werde. Wer Tickets zum Kampf + ein handsigniertes Autogramm haben möchte: Mail an “tickets@christinahammer.de .“ Gegenüber RTL fügte sie noch hinzu: „Für mich geht ein Traum in Erfüllung. In meiner Heimatstadt vor meinen Fans boxen zu dürfen, ist eine unvorstellbare Motivation.“

Man kann zumindest darauf hoffen, dass der Kampf live auf RTL zu sehen sein wird und beiden Boxerinnen nur viel Glück und einen guten Kampf wünschen. Getreu dem Motto: Möge die Bessere gewinnen.

Translator:
Höffner - Wo Wohnen wenig kostest!
BOXENplus auf Facebook
MEDIONshop
Archive
Ballon 300x250
www.hagebau.de
Sportsshoes.com DE 1
Hard & Heavy Tickets bei www.eventim.de