Google – Werbung:

Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
72h-Sale_160x600
160x600_Wide_Skyscraper.jpg
160x600 Fallschirm Tandem
Damen Allgemein 160x600
6 Euro Gutschein

Johannes Passehl

Mike Tyson – Happy Birthday !

Alles Gute zum 47. Geburtstag an Mike Tyson !!!

Happy-Bday-Mike-Tyson-595x457

Gennady Golovkin vs Matthew Macklin – Der Kampf

golovkin vs macklin 1

YouTube Preview Image

Interview nach dem Kampf:

YouTube Preview Image

Eine Zusammenfassung:

YouTube Preview Image

Benjamin Simon – Neuanfang in Neuruppin

boxen-neuruppin

Nach fast einem Jahr Kampfpause wird Benjamin „Iron Ben“ Simon wieder einen Kampf bestreiten. Ort und Datum: 7. Juli, Neuruppin. Um es gleich vorweg zu nehmen: Dieser Kampf wird lediglich eingeschoben um unter realen Wettkampfbedingungen beschäftigt zu bleiben und ist sicher nicht geeignet um die volle Leistung abzufragen. Gegner in diesem Kampf wird der Serbe Alexandar Jankovic sein.

Wie es nach diesem Kampf weiter geht und welche Pläne „Iron Ben“ genau hat, darüber herrscht noch Schweigen. Jetzt kommt es erst einmal nur darauf an „im Rennen“ zu bleiben. Auf jeden Fall sind für das 2. Halbjahr 2013 weitere Kämpfe geplant, bei denen die Gegner anspruchsvoller sein und mehr von ihm abverlangen werden, als es gegen Jankovic den Anschein hat.

Der Kampfabend in Neuruppin wird im wesentlichen vom PSP-Team Schwerin bestritten. Promoter ist Enrico Schütze, der bereits im Februar einen Kampfabend in Schwerin gestaltet hat. Insgesamt soll es 9 Kämpfe geben. Darunter ist auch ein Frauenkampf im Fliegengewicht zwischen Steffi Schünke und Masa Kristic.

Hier noch als Zuschauer bei Stieglitz/Abraham. Demnächst wieder selbst im Ring: Benjamin Simon.

benny zuschauer

Eintrittskarten zu der Veranstaltung gibt es beim PSP-Ticketverkauf (klick).

Sturm-Promotion Kampfabend am 6. Juli, Dortmund

felix-sturm-radosevic-ticketsNachdem er in 1. Anlauf eine Punktniederlage hinnehmen musste, hat Felix Sturm im 2. Anlauf um das Herausforderungsrecht auf den IBF-Mittelgewichtstitel noch einmal alle Karten in der Hand. Wegen der Einnahme einer in Deutschland nicht erlaubten Substanz durch den damaligen Gegner Soliman, wurde der 1. Kampf annulliert und so findet am 6. Juli erneut die Qualifikation statt, wer demnächst mit Titelträger Daniel Geale um dessen IBF-WM-Titel kämpfen darf. Der Gegner Sturms, Predag Radosevic kommt aus Montenegro und stellt allein von seinem Kampfrekord her keine unüberwindliche Aufgabe dar. Mit gewonnenen 27 Kämpfen, dabei 9 vorzeitige Siege, 0 Niederlagen und 0 Unentschieden hat er zwar eine recht annehmbare Kampfbilanz, aber er hat bisher nie gegen bedeutende Gegner gekämpft und ist deshalb fast das, was man ein „unbeschriebenes Blatt“ nennt. Alles andere als ein Sieg Sturms wäre wohl mit seinem Karriereende gleichzusetzen.

Vor einer schwereren Aufgabe steht im 2. Hauptkampf an diesem Abend Susi Kentikian, die sich „ihren“ WBA-Gürtel zurück holen will, den sie am 1. Dezenber 2012 an Carina Moreno durch eine knappe Punktniederlage verloren hat. In der Neuauflage dieses Kampfes kommt es darauf an, welche Konsequenzen sie aus dem ersten Kampf gezogen hat und ob es ihr gelingen kann, die Punktrichter diesmal besser von sich und ihrer Leistung zu überzeugen. Auch auf der weiteren Undercard wird es zu interessanten Kämpfen kommen. Der ebenfalls aus Montenegro stammende Konni Konrad wird gegen den ehemaligen Abraham-Gegner Edison Miranda kämpfen und wie es aussieht, wird es zu einem Rematch zwischen dem Sturm-Boxer Mike Keta und Florian Wildenhof kommen. Den ersten Kampf konnte Wildenhof für sich entscheiden. Geht der 2. Kampf genau so aus, dürften die Tage von Keta im Sturm-Team gezählt sein.

Als weitere Kämpfer sind Maurice Weber, Adnan Redzovic, Alex Born und Marco Catticas gesetzt. Deren Gegner sind allerdings noch nicht bekannt gegeben worden.

Tickets zu diesem spannenden Boxabend in Dortmund gibt es schon ab 20 € auf Eventhim. Einfach nur den Button klicken und „Boxen Dortmund“ eingeben.

Tickets bei eventim.de

Cecilia Breakhus – Nächster Kampf am 7. September in Dänemark

braekhus cecilia

Nachdem aus dem für dieses Jahr geplanten „big Fight“ gegen Holly Holm nichts mehr wird, weil Holm das klassische Boxen an den Nagel gehängt hat und in Zukunft nur noch MMA-Kämpfe bestreiten will, sucht die 31-jährige Cecilia Braekhus nun nach anderen Herausforderungen. Als nächster Kampftermin für Braekhus wurde jetzt der 7. September genannt. Ort des Geschehens ist die Arena Nord in Frederikshavn / Dänemark, wo sie bereits ihre letzten beiden Kämpfe absolvierte. Als ihren bisher „größten Kampf“ und „Frauenkampf des Jahres“ bezeichnet sie ihren vorletzten gegen Ann Sophie Mathis, obwohl sie vielleicht im Kampf davor gegen Jessica Balogun genau so gefordert wurde. Ihr letzter Kampf gegen Mia St.John war dagegen sicher mal fast eine Erholung, weil in Runde 3 schon alles vorbei war.

“Es ist großartig, wieder in Frederikshavn zu kämpfen. Die Unterstützung war phänomenal und ich freue mich auf ein Wiedersehen.” So sagt es die 3-fach-Weltmeisterin aus Norwegen. Und weiter: “Der Sieg über Mathis war einer der Höhepunkte meiner Karriere und die Atmosphäre, die norwegischen Fans geschaffen haben war unvergesslich. Am 7. September wird es nicht anders, weil ich einen weiteren großen norwegischen Sieg vor heimischem Publikum feiern will.”  Mit „heimischem Publikum“ meint sie natürlich hauptsächlich ihre zahlreich anreisenden norwegischen Fans, die es sich nicht nehmen lassen, wegen ihren Kämpfen nach Dänemark zu reisen um sie live boxen zu sehen. Weiterlesen

Frida Wallberg nach Liköping verlegt

frida wallberg farbe

Gerührt und sehr erfreut von der riesigen Anteilnahme der Boxsportfreunde aus aller Welt wendet sich Frida Wallberg mit einer neuen Botschaft an Freunde und Fans in aller Öffentlichkeit:

Hallo!

Jetzt bin ich in das Krankenhaus der Universität von Linköping gekommen, in dem die gleiche Behandlung wie im Karolinska garantiert wird.

Ein großes Dankeschön an die Mitarbeiter!

Stockholm ist eine schöne Stadt aber muss trotzdem sagen, dass es sich gut anfühlt nach Linköping gekommen zu sein, so in der Nähe meiner Familie zu Hause in Åtvidaberg. Jetzt ist es nicht weit zu meiner geliebten Nellie, auch wenn es noch ein paar Tage dauert bis wir uns endlich sehen werden!

Ich bin umgezogen, aber fühlt sich so an wie im gleichen Zimmer. Ich frage mich, wie lange ich hier bleiben sollte.

//Frida

Von ihren Familienangehörigen, Freunden und Fans wurde diese Nachricht mit Erleichterung aufgenommen, weil es ein untrügliches Zeichen dafür ist, dass sie sich soweit im stabilen Zustand befindet und sicherlich bald wieder in ihren häuslichen Alltag zurück kehren kann.

SES / SAT1 – Kampfabend in Dresden komplett

SES dresdenNachdem für den SES / SAT1 – Kampfabend bereits der Hauptkampf und mehrere Highlights feststanden, ist nun die Fightcard komplett fertig. Den Hauptkampf bestreitet natürlich Robert Stieglitz und verteidigt dabei seinen WBO-Titel gegen den Japaner Yuzo Kiyota. Die beiden Frauenkämpfe der Veranstaltung zwischen Ramona Kühne und Lucia Morell, sowie Christina Hammer und Mikaela Laren wären es ebenfalls allein schon wert gewesen um sie herum als Hauptkampf ein Event zu gestalten.

Heute wurden auch die Gegner von Lukas Konecny und Robin Krasniqi bekannt gegeben. Konecny kämpft gegen den Franzosen Moez Fhima [22(8)-2-1] und Krasniqi wird gegen den Tschechen Tomas Adamek [20(7)-8(3)-1] antreten.

Bereits am 28. Juni wird die „junge Garde“ von SES, das „Team Deutschland“ in Halle (Saale) einen Kampfabend absolvieren, der ursprünglich in Weißenfels stattfinden sollte, aber wegen des Hochwassers und damit verbundenen Bauschäden am Veranstaltungsort in das „Maritim-Hotel“ nach Halle verlegt wurde.

Tickets zur Veranstaltung gibts hier:

Tickets bei eventim.de

Eric „Butterbean“ Esch – Neuer Kampf in Australien

butterbeanMan mag von ihm halten was man will, aber die Kämpfe von Boxunikum Eric Esch haben zumindest immer einen gewissen Unterhaltungswert. „Butterbean“ wird am 29. Juni im „Entertainment-Center“ in Newcastle, Australien gegen Kirk Lawton antreten, der genau seinem „Beuteschema“ entspricht. Sein Gegner hat erst 2 Profiboxkämpfe bestritten, von denen er einen durch KO gewonnen und einen nach Punkten verloren hat. Über wesentlich mehr Kampferfahrung verfügt da Eric Esch. In bisher insgesamt 88 Profiboxkämpfen, die meistens nur über 4 Runden gingen, siegte er 77 mal, 58 mal davon vorzeitig durch (T)KO, 7 mal musste er sich geschlagen geben und 4 Kämpfe endeten mit einem Unentschieden. Durch diese Gegnerwahl ist Esch natürlich nie in den Ranglisten nach oben gekommen. Man muss sich nichts vormachen. „Butterbean“ ist kein ernsthafter Boxsportler. Er ist eine Art Entertainer, der den Kampfsport nutzt um als krass auffälliger Boxsport-Außenseiter sein Geld zu verdienen. Neben dem klassischen Boxen hat er sich auch in K1 und MMA-Kämpfen versucht ohne dabei tatsächlich zu großen Erfolgen gekommen zu sein.

Sein vielleicht bedeutendster Kampf war der 2002 gegen Larry Holmes. Holmes, der Butterbean in seinen Memoiren schwer beleidigt hatte, willigte mit 52 Jahren in einen Kampf gegen den 20 Jahre jüngeren Esch ein. Dieser Kampf endete mit einem Punktsieg für Holmes, der wegen einem Stolperer im Ring sogar in der letzten Runde angezählt wurde. Das war der einzige 10-Rundenkampf, der Esch jemals gemacht hat.

Seit 1997 ist „Butterbean“ Weltmeister des unbedeutenden Verbandes IBA. Diesen Titel verteidigte er bisher 4x und trägt diesen Gürtel heute immernoch stolz. Wahrscheinlich ist die IBA der einzige Verband, bei dem WM-Kämpfe nur 4 Runden zu gehen brauchen. Seit 2008 tritt „Butterbean“ auch bei einer Wrestling-Show von Hulk Hogan im US-Fernsehen auf, wo er gegen andere mehr oder weniger „Prominente“ in gestellten Kämpfen antritt. Weiterlesen

Gennady Golovkin vs Matthew Macklin – Live auf DMAX

golovkin vs macklin plakat

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist es soweit: Gennady Golovkin und Matthew Macklin kämpfen um die WBA- und IBO-Titel im Mittelgewicht. Austragungsort ist das MGM Grand at Foxwoods Resort, Mashantucket, Connecticut, USA.

Mit Macklin hat Golovkin einen Herausforderer, der auch in Deutschland bekannt ist. Sein Kampf gegen Felix Sturm, bei dem er 2011 äußerst umstritten nach Punkten verloren hatte, wird den Boxfans hierzulande in Erinnerung bleiben. Im letzten Jahr lieferte er sich gegen Martinez einen Top-Kampf, in dem er sich in Runde 11 geschlagen geben musste. In diesem Jahr konnte er Alcine durch KO1 bezwingen.

Dieser Kampf zwischen Golovkin und Macklin ist eine der besten Spitzenbegenungen, die im zur Zeit Mittelgewicht überhaupt möglich sind. Für Macklin ist es der 3. Versuch, zu einem großen Titel zu kommen. Für Golovkin ist es bereits die 6. Titelverteidigung des regulären WBA-Titels.

golovkin time squareGennady Golovkin gehört zum K2-Boxstall der Klitschko-Brüder. Wladimir Klitschko meinte zum Kampf: „Gennady ist ein sehr starker Boxer, der das Mittelgewicht noch einige Zeit lang beherrschen wird. Für mich ist er auch klar besser als Felix Sturm und wird das im Überkreuzvergleich gegen Macklin auch deutlich machen.”
Auch Golovkin selbst ließ es sich nicht nehmen, eine Spitze gegen Felix Sturm loszulassen: „Leider hat sich Felix Sturm bislang nicht getraut, gegen mich anzutreten. Ich habe seinen Titel, wenn er will – bitte sehr. Ich bin bereit. Ich bin sicher, dass er DMAX einschaltet und wenigstens zuschaut.”

Matthew Macklin geht das Ganze gelassen an und meint: „Jeder Kämpfer kann geschlagen werden. Erst wird ein riesen Hype gemacht und dann werden sie doch irgendwann früher oder später geschlagen. Niemand dachte, Ricky Hatton Kostya Tszyu besiegen würde, aber es ist passiert.“

Gemessen an den letzten glasklaren Entscheidungen, die Golovkin herbeiführen konnte, sind ihm wohl die größeren Siegchancen einzuräumen. In Umfragen meinen fast 90% der Befragten, dass Golovkin auch diesmal erfolgreich sein wird und sind der Meinung, dass dieser Sieg vor Ende der 12. Runde kommt.

Der Kampf wird am frühen Sonntag live ab 3.45 Uhr auf DMAX zu sehen sein. Wem das zu früh ist, kann bei dem Sender ab 10.15 Uhr eine Zusammenfassung des Kampfes sehen.

Golovkin vs Macklin. Vorschau:

YouTube Preview Image

Jürgen Brähmer vs Stefano Abatangelo – 24. August, Schwerin

braehmer-tickets (1)Fast vor der eigenen Haustür will Jürgen Brähmer am 24. August seinen WBO-Europameistertitel gegen den Italiener Stefano Abatangelo verteidigen. Ort des Geschehens ist die „Sport- und Kongresshalle“ in Schwerin. Dabei sollte Brähmer genau aufpassen, was er da macht. Der Italiener ist gerade erst durch einen TKO-Sieg italienischer Meister geworden und wurde bereits im Dezember 2012, damals noch im Cruisergewicht, IBF-Mediterranean-Titelträger, ebenfalls durch einen TKO-Sieg. Brähmer darf diesen Kampf auf keinen Fall verlieren, weil er noch bis Jahresende sein Pflichtherausforderungsrecht auf den WBO-WM-Titel warnehmen will. Dieser Kampf gegen den jetzigen Weltmeister Nathan Cleverly ist ihm sehr wichtig, weil er „seinen“ WBO-WM-Titel zurück will.. Vorausgesetzt natürlich, Cleverly boxt keinen Vereinigungs-Kampf gegen Hopkins oder bekommt wieder mal schlimmes Bauchweh und muss deshalb wieder ein halbes Dutzend mal den Kampf verschieben.
Marke Calvin Klein 150x50Jürgen Brähmer zeigte in seinem letzten Kampf gegen den Franzosen Tony Averlant, dass er sich noch einmal steigern konnte. Im Kampf gegen den Italiener jetzt will er seine Top-Form festigen und zeigen, dass er gegenüber Cleverly WM-tauglich ist.

Brähmer sagt auf der Sauerland-Seite: “Der Wechsel zu Sauerland Event hat mir gut getan. Zunächst bin ich im Februar in Berlin wieder Europameister geworden.“ Und weiter: “Beim zweiten Kampf in Hamburg war deutlich zu sehen, dass ich mich in den letzten Monaten noch einmal enorm entwickelt habe. Ich denke, ich kann mich jetzt noch einmal steigern. Meine Form, die ich gegen Abatangelo zeige, soll mir die nötige Sicherheit bringen, wenn ich wieder nach dem WM-Titel greife. Auf der anderen Seite wird es auch nötig sein, sich gegen Stefano Abatangelo in Top-Form zu präsentieren. Denn er ist derjenige, der mir die Chance auf einen WM-Kampf vermasseln kann und den EM-Gürtel erobern will. Er ist kleiner als ich, wirkt dafür aber sehr kompakt und kampfstark.”

Sowohl für Sauerland, als auch für den in Schwerin beheimateten Brähmer-Trainer Karsten Röwer ist der Veranstaltungsort eine Premiere. Karsten Röwer: “Ich freue mich riesig. Es ist sehr schön, meine Jungs in meiner Heimat zu betreuen. Zwar bin ich Schweriner, doch als Profitrainer konnte man mich hier noch nie in Aktion erleben.”

Eintrittskarten für den Boxabend, an dem noch viele andere gute Kämpfe zu erwarten sind, kann man sich schon jetzt im Internet sichern. Einfach auf der Seite „Boxen Schwerin“ eingeben und los geht’s.

Tickets bei eventim.de

Translator:

Höffner - Wo Wohnen wenig kostest!

BOXENplus auf Facebook

MEDIONshop

Archive

Ballon 300x250
www.hagebau.de
Sportsshoes.com DE 1
Hard & Heavy Tickets bei www.eventim.de