Google – Werbung:
Dezember 2018
M D M D F S S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
72h-Sale_160x600
160x600_Wide_Skyscraper.jpg
160x600 Fallschirm Tandem
Damen Allgemein 160x600
6 Euro Gutschein

Anahi Torres bezwingt Favoritin Louisa Hawton

Eigentlich ist die Rollenverteilúng recht klar, wenn eine ungeschlagene Boxerin wie Louisa Hawton (7(3)-0-0) gegen eine Boxerin wie Anahi Torres mit einem Kampfrekord von 16(2)-17(2)-1 antritt. In diesem Kampf in Inglewood ging es um den vakanten WBC-International im Halbfliegengewicht. Doch es sollte anders kommen. Torres und Hawton lieferten sich einen actionreichen Kampf, wie man es von den Frauen in den unteren Gewichtsklassen gewohnt ist. Dabei kam der Mexikanerin zu Gute, dass sie über eine weitaus höhere Kampferfahrung gegen gute Gegnerinnen verfügt. Die 32-jährige Australierin Hawton setzte zwar alles daran, immer wieder Druck aufzubauen, aber es war immer wieder die 28-jährige Torres, die konterte und dann die besseren Hände im Ziel hatte.

Auch in Runde 10 dieses Kampfes sah man noch ein hohes Tempo. Torres gab nochmal richtig Gas und es gelang ihr, gute Treffer zu erzielen. Trotzdem musste man bis zur Urteilsverkündung zweifeln, ob dieser Kampf gerecht bepunktet wird. Als Anahi Torres dann mit 79:73 und 2x 77:75 zur Siegerin erklärt wurde, konnte sie es selber kaum glauben und sank auf die Knie. Es gibt kaum schönere Momente im Boxsport, als die wo als Lohn der Mühe ein gerechtes Urteil und ein Titelgewinn steht.

Anahi Torres war 2011 bis 13 WBC Junioren-Champ im Minimumgewicht, konnte aber nach dem Verlust dieses Titels nicht wieder an ihre vorherigen Erfolge anknüpfen. Bereits zu Beginn ihrer Boxkarriere war sie „Aufbauhelferin“ für anderen Boxerinnen wie Arely Mucino, Mariana Juarez oder auch Ana Arazola, gegen die sie ihre einzigen beiden vorzeitigen Niederlagen kassierte. Ihren letzten Titelkampf verlor Torres 2016 gegen WBA-Halbfliegenweltmeisterin Yesica Bopp. Danach kam ein Sieg und zwei weitere Niederlagen.

Das Torres sich heute gegen die ungeschlagene Australierin durchsetzen konnte belegt einmal mehr, dass es sich lohnt sich nicht aufzugeben. Es hätte wohl kaum Jemand daran geglaubt, das Anahi Torres mit 17 Nierderlagen auf der Uhr doch noch mal einen guten Titel holt. Es ist angenehm zu sehen, dass Torres den Gegenbeweis bringen konnte und von den Punktrichtern fair zur Siegerin erklärt wurde.

Translator:
Höffner - Wo Wohnen wenig kostest!
BOXENplus auf Facebook
MEDIONshop
Archive
Ballon 300x250
www.hagebau.de
Sportsshoes.com DE 1
Hard & Heavy Tickets bei www.eventim.de