Google – Werbung:

Kovalev vs Pascal 2.0 – Niederlage noch peinlicher als im ersten Kampf

Es kam noch schlimmer als man es geahnt hatte: Auch die Neuauflage das Kampfes zwischen Kovalev und Pascal war ein Reinfall für den in Kanada lebenden Haitianer Jean Pascal. Wenn man dabei noch seine Sprüche im Ohr hat, von wegen er wäre immer für einen großen Fight gut und ein Publikumsmagnet, wird man schwer enttäuscht. Seine Leistung gestern Abend war noch schlechter als im ersten Kampf. Kovalev schickte ihn bereits in der ersten Runde auf den Ringboden, was aber nicht als Niederschlag gewertet wurde. Nach 3 Runden und ein paar wilden Versuchen Pascals war all sein Pulver verschossen und er nahm von Kovalev fast jeden Schlag dankbar an wie eine Dartscheibe die abgefeuerten Pfeile. Trainer Freddie Roach wollte den Kampf nach 6 Runden aufgeben. Pascal wollte weiter boxen. Nach 7 Runden hatte Roach dann endgültig genug gesehen und vereinbarte mit dem Ringrichter den Abbruch.

KOPA 2.0

Nach dem Kampf gab es ein wenig Tumult. Erst bekundete der sonst eher ruhig und bescheiden wirkende Kovalev, dass er keinen Respekt mehr vor Pascal habe und dann nannte er den kanadischen WBC-Champ “Chickenson” statt Stevenson. Darauf stürmte der in den Ring. Doch der sichtlich genervt wirkende Kovalev würdigte ihn keines Blickes. Die Verandlungen zwischen HBO und Showtime wurde für gescheitert erklärt und ein Vereinigungskampf wird wohl nicht stattfinden. Stattdessen scheint ein Kampf zwischen Sergey Kovalev und Andre Ward möglich zu werden.

Hier der Kampf:

YouTube Preview Image
Translator:
Banner 5
Höffner - Wo Wohnen wenig kostest!
BOXENplus auf Facebook
MEDIONshop
Archive
Aktionsbanner Lotto 300x250
maxdome - Deutschlands größte Online-Videothek
www.HelloFresh.at
Ballon 300x250
www.hagebau.de
Sportsshoes.com DE 1
Hard & Heavy Tickets bei www.eventim.de